Behälterservice Banner

Behälterservice

Trennt:aktiv ist das Gebührenmodell für Flexibilität, Tranzparenz und Nachhaltigkeit in der Abfallwirtschaft

Mit Trennt:aktiv können Sie Ihre Wertstoff- und Abfallbehälter je nach Haushaltgröße, Lebensgewohnheit und Gartengröße ganz nach Ihrem individuellen Bedarf wie in einem Baukastensystem frei zusammenstellen.
Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Informationen zum An- und Ummelden (bei Eigentümerwechsel, Änderung der Tonnenkombinationen, Zusatztonnen, Vorstellservice) und die entsprechenden Formulare - Einfach herunterladen, ausfüllen und mit Unterschrift an uns senden.

Sollten die Abfallbehälter einmal nicht ausreichen, können Sie für Rest- und Grünabfall in den Verkaufsstellen einen zusätzlichen Abfallsack kaufen. Die befüllten Säcke können Sie dann neben Ihre Tonne stellen und wir nehmen sie dann mit der normalen Sammlung mit. Bitte stellen Sie die Grünabfallsäcke zur Bioabfallsammlung und die Restabfallsäcke zur Restabfallsammlung. Verkaufstellen für Grün- und Restabfallsäcke

Zum 01.01.2023 kommt das neue Abfallgebührenmodell trennt:aktiv
Damit läuft das bisherige Entgelttarifsystem BioPlus aus. Die bisherigen Behälterbestände bleiben vor Ort, sofern Sie keine Änderungen beantragt haben und werden jetzt nach der Gebührentabelle (Preisliste) trennt:aktiv abgerechnet.

Mit trennt:aktiv hat der WZV ein Gebührenmodell entwickelt, das Lösungen anbietet - weitere Informationen finden Sie unter trennt:aktiv.de

 

Trennt:aktiv Kundentarife

Preisliste PDF Download

Infoflyer trennt:aktiv PDF Download

Sie möchten Ihre Abfallbehälter an- oder ummelden?
(Eigentümerwechsel, Änderung der Tonnenkombinationen, Zusatztonnen, Vorstellservice)
Ein Wechsel ist nicht nur zum Jahreswechsel, sondern ganzjährig, zu jedem ersten eines Monats, möglich. Wir nehmen Ihre Anträge entgegen, tauschen dann ggf. die Behälter und versenden eine schriftliche Bescheinigung der Änderung; es ergeht automatisch ein neuer Bescheid. Auf Anforderung kann gegen eine Verwaltungsgebühr ein Änderungsbescheid angefordert werden.

Eine Änderung innerhalb des Kalenderjahres ist kostenfrei. Bei Mehrfachänderungen innerhalb eines Kalenderjahres berechnen wir ab der zweiten Änderung für Behälterauslieferung bzw. den Behältertausch pro bewegten Behälter 20 Euro (80l/120l/240l) bzw. 40 Euro (660l/1.100l).

Einfach das entsprechende Formular herunterladen, ausfüllen und mit Unterschrift an uns senden.

Abfallbehälter für private Haushalte (Restabfallbehälter bis 240 Liter)

PDF Download

Abfallbehälter für Mehrfamilienhäuser (Restabfallbehälter 660 und 1.100 Liter)

PDF Download

Antrag auf gemeinsame Nutzung von Abfallbehältern

PDF Download

Bioabfalltonnen: immer 2-wöchentlich

Papiertonnen: immer 4-wöchentlich

Restabfalltonnen 660/1.100 Liter: Mindestvolumenleerungen + Bedarfsleerungen

Restabfalltonnen 240 Liter: Mindestvolumenleerungen + Bedarfsleerungen

Restabfalltonnen 120 Liter: Mindestvolumenleerungen + Bedarfsleerungen

Bio-, Papier- und Restabfallbehälter haben ein maximales Füllgewicht. Die Gewichtsbegrenzungen sind in den DIN-Vorschriften für Abfallbehälter festgelegt. Die Hersteller garantieren dafür.

Diese Gesamtgewichte dürfen nicht überschritten werden:

80-Liter-Behälter: 50 kg

120-Liter-Behälter: 60 kg

240-Liter-Behälter: 100 kg

660-Liter-Behälter: 270 kg

1.100-Liter-Behälter: 450 kg

Das maximale Behältergewicht wird schnell überschritten, wenn Abfall oder Wertstoffe verdichtet werden. Deshalb dürfen Behälter nur locker befüllt werden.

Die beiden Biotonnen sind, wenn sie nicht direkt nebeneinander stehen, schwer zu unterscheiden. Ein Blick auf den Behälterdeckel genügt. Dort ist das Volumen 80- oder 120-Liter angegeben.

95 Prozent der Haushalte nutzen eine 240-Liter-Papiertonne. Auf Wunsch stellt der WZV auch eine andere Behältergröße zur Verfügung. Unsere Kunden können Papier, Pappe und Kartons zudem jederzeit zu den WZV Recyclinghöfen bringen. Die Papiertonne ist kostenfrei, daher hat auch das Abbestellen der Papiertonne keinen Einfluss auf die Gebührenabrechnung.

Abfallbehälter können aus verschiedenen Gründen kaputt gehen und werden dann, wenn der Kunde sich meldet, vom WZV ausgetauscht. Für den Tausch und den Behälter muss dann gezahlt werden, wenn der Nutzer des Behälters für den Schaden verantwortlich ist. Bei Materialermüdungen der Abfallbehälter – meistens sind es Risse im Behälter, aber auch defekte Räder oder Deckelscharniere – kostet der Austausch des Behälters nichts.

Die Müllwerker des WZV hinterlassen eine Nachricht, wenn sie einen defekten Behälter bei der Sammeltour erkennen und geben diese Nachricht auch an das Auslieferungsteam. So erhalten die Kunden schnellstmöglich einen neuen Behälter. Nicht immer ist der Defekt deutlich sichtbar. Dann hilft einfach ein Anruf oder eine Nachricht an das WZV Service Center.

In jedem Haushalt fällt, auch bei sorgfältigster Abfallvermeidung und -trennung, Restabfall an. Um eine gerechte Abbildung der abfallwirtschaftlichen Kosten für die Haushalte darzustellen, wird pro Person ein jährliches Mindestabfallvolumen von 360 l festgelegt, welches in jedem Fall auf dem Gebührenbescheid veranlagt wird.

Die Profis in Orange holen die Bio-, Papier- und Restabfalltonne am jeweiligen Entleerungstag vom Grundstück und stellen sie nach dem Entleeren wieder zurück. Der Preis für diesen Service hängt von der Entfernung zwischen Grundstück und Straße ab. 

Wenn Sie den Vorstellservice gebucht haben, dann prüft unser Personal bei der Restabfalltonne, ob diese zu mindestens 75% gefült ist und kippt diese dann. Wenn Sie auch bei einer geringeren Befüllung eine Leerung wünschen, machen Sie dies bitte an der Restabfalltonne erkenntlich.

Bioabfall- und Altpapiertonne werden unabhängig vom Füllgrad wie gewohnt geleert.

 

PlusTonne

Der WZV testet in sechs Gemeinden die PlusTonne: Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Kisdorf, Mözen, Schmalfeld und Wiemersdorf.
Kunden, die in den aufgeführten Ortschaften wohnen, können beim WZV eine orangefarbene 240 Liter Tonne für jährlich 8,52 € (inkl. 19% USt.) als Aufbewahrungsgefäß für die gelben Säcke bestellen.

Ab 2020 erfolgt die Abrechnung der Plustonne gemeinsam mit den anderen Abfallentgelten (BioPlus System) zu Beginn des Jahres.

Online Bestellung PlusTonne

Bitte wählen Sie einen Ort aus

Bitte geben Sie Ihren vollständigen Zu- und Vornamen ein.

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein. Zur Trennung und besseren Lesbarkeit können sie das Minuszeichen (-) und den Querstrich (/) verwenden.

Bitte geben Sie hier ihre Postleitzahl ein.

Bitte geben Sie einen Straßennamen und eine Hausnummer ein.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein oder überprüfen Sie ggf. die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse auf Richtigkeit.

Tonnenanzahl
Bitte geben Sie eine Zahl zwischen 1 und 99 ein.

Bitte treffen Sie eine Auswahl.

Ja, ich habe die Datenschutzbelehrungen gelesen und erkläre mich einverstanden.
Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.