Am 25.06.21 findet die Bauauftaktveranstaltung für den Breitbandausbau im Ausbaugebiet Trave-Land beim WZV statt.
Bereits in 2019 erfolgte die sehr erfolgreiche Vertriebsphase für das Ausbaugebiet Trave-Land. Die sogenannte WZV-Breitbandinitiative II (BB II) umfasst knapp 1000 Adressen, welche die Möglichkeit erhalten an das kommunale Glasfasernetz anzuschließen. Mit einer großartigen Vertriebsquote von rund 78 % feierten im Oktober 2019 die 11 dem Projekt angehörenden Gemeinden den Vertriebsabschluss.

Seither kamen auf das WZV-Projektteam einige Herausforderungen zu, die es galt zu bewältigen. Neben der wiederholten Ausschreibung des Planungs- und Ingenieurbüros Ende 2019 musste vor allem das neue Netz in einigen Gebieten an das bestehende Breitbandnetz „herangeplant“ werden. In der BB II werden die Gemeinden Krems II, Travenhorst, Blunk, Bahrenhof und Bühnsdorf komplett Neuerschlossen. Bei den Gemeinden Nehms, Seedorf, Wensin, Pronstorf, Rohlstorf und Schieren handelt es sich um Ortsteilerschließungen. Diese Gemeinden wurden im Kerngebiet bereits im ersten großen Breitbandgebiet (BB I) mit dem Betreiber SWN Stadtwerke Neumünster ausgebaut.

Für die BB II, welche mit einer Zuwendung des Bundes unterstützt wird, musste eine neue Betreiberausschreibung erfolgen. Diese gewann im Dezember 2018 die wilhelm.tel aus Norderstedt. Der WZV hat zusammen mit seinem Ingenieurbüro und den beiden Betreibern des kommunalen Glasfasernetzes eingängige Austauschrunden geführt, um mögliche Kapazitäten unter Einhaltung aller Rahmenbedingungen und Vorgaben des Bundesfördermittelgebers mitnutzen zu können. Die Bietergemeinschaft Gebrüder Hamann GbR/ Tele Netz GmbH wird in Kürze die Bagger in den oben genannten Gemeinden zum rollen bringen. Die technischen Begehungen für die jeweiligen Hausanschlüsse finden derzeit bereits statt. Die Terminkoordination erfolgt im Auftrag des WZV. Alle Eigentümer werden hierfür rechtzeitig kontaktiert. Eine Kontaktaufnahme von Seiten der Kunden/Eigentümer ist nicht notwendig. Die Fertigstellung des Projektes ist für April 2022 avisiert.

Das Ausbaugebiet hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 8,4 Mio. €. Ein Zuwendungsbescheid vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur liegt in Höhe von 4,1 Mio. € vor.

Für weitere Interessenten in dem Gebiet ist es weiterhin möglich einen Anschluss mit den Produkten der wilhelm.tel zu buchen. Nun fällt allerdings eine Anschlusspauschale von 990 € inkl. 20 Freimeter auf privatem Grund an. Für mehr Informationen melden Sie sich gern bei wilhelm.tel oder dem WZV.

WZV- Breitbandinitiative I (BB I)
Der WZV hat in der Breitbandinitiative I bereits 28 Gemeinden größtenteils im Vollausbau im Betreibermodel zusammen mit den SWN Stadtwerken Neumünster erschlossen. Wer in den bereits erschlossenen Orten wohnt, hat weiterhin die Möglichkeit mit der SWN einen Vertrag abzuschließen und sich durch den WZV einen Hausanschluss herstellen zu lassen. In diesem Gebiet ist seit dem Juli 2020 die Anschlusspauschale aufgehoben. Zu den monatlichen Kosten des Telekommunikationsvertrages kommen für die Herstellung des Hausanschlusses lediglich Mehrkostenbeiträge für eine Trassenlänge über 20 Meter auf dem privaten Grundstück hinzu.

WZV- Breitbandinitiative III (BB III)
Auch das nächste WZV-Projekt steht in den Startlöchern. In 23 WZV-Breitbandgemeinden gibt es noch entfernte Außenlagen, welche auch mit der reinen Unterstützung von Bundesmittel nicht wirtschaftlich erschlossen hätten werden können. Die Refinanzierungszeit wäre aufgrund der hohen Baukosten für meist nur einen Kunden für die Gemeinden nicht tragbar gewesen. Für diese 174 Adressen hat der WZV sich jetzt erneut um Fördermittel bemüht. Neben den Bundesfördermitteln wurde eine Ko-Finanzierung vom Land und ein Antrag beim Investitionsförderprogramm vom Kreis Segeberg gestellt. Die WZV-Fachabteilung wartet gerade auf die Fördermittelbescheide, um das Projekt weiter voranzutreiben.

Ein großes Dankeschön geht hier an die Multiplikatoren - Bürgermeister, Gemeindevertreter und besonders engagierte Bürger, welche den Breitbandausbau in Ihrer Gemeinde unterstützen und voranbringen wollen.

Für alle Fragen rund um das Thema Breitband vom WZV kontaktieren Sie gern das WZV-Breitbandteam unter 04551-909-218 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Frau Saul und Frau Nölle stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bildunterschrift:
Bauauftaktbesprechung beim WZV: Florian Hamann (Gebr. Hamann), Peter Lehmann (Tele Netz GmbH), Robin Hamann (Gebr. Hamann), Franziska Saul und Peter Axmann (WZV), Thorsten Koy (WVK), Arne Mietzner (wilhelm.tel) – (v.li.)