WZV
 
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelle Bekanntmachungen
Aktuelle Ausschreibungen und Vergaben
Veranstaltungen
Wir stellen ein
Feiertagsverschiebungen
zur Startseite
 
WZV-Aktuell
 
Ehrenvorsitz für Hans Peter Sager
beim Martin-Meiners-Förderverein
 
Die Mitgliederversammlung des Martin-Meiners-Fördervereins für Jugend- und Umweltprojekte hat ihren langjährigen Vorsitzenden Hans Peter Sager zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sie würdigt damit das außerordentliche Engagement Sagers. Der Verein hat sich unter seiner Leitung nicht nur zu einer be-, sondern ebenso anerkannten Institution für nachhaltige Umweltbildung entwickelt hat.

Hans Peter Sager ist von Anbeginn dabei; seit Gründung des Martin-Meiners-Fördervereins für Jugend- und Umweltprojekte (MMFV) im Jahr 2005 bis zum März 20017 hat er dafür gesorgt, dass der Umweltbildungsverein des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) zu einer bei Schulen und Kitas, bei Politik, Umwelt- und Naturschutzinitiativen bekannten Einrichtung geworden ist. Das spiegelt sich nicht zuletzt in den Kinder- und Jugendgruppen wieder, die auf den WZV-Recyclinghöfen begeistert „Dem Abfall auf der Spur“ sind – zwischen 800 und 1.000 Kinder sind es pro Jahr. In gleicher Größenordnung bewegt sich die Anzahl der Kinder, die Recyclingpapier selber machen, bei den MMFV-Pflanzwettbewerben Kürbisse, Bohnen und Kartoffeln pflanzen, pflegen und ernten oder mit dem Abfallkoffer, den der MMFV an Kitas verleiht, auf spielerische Weise und mit viel Spaß die Welt von Abfall und Recycling entdecken.
Neben der Umweltbildung hat Hans Peter Sager immer ein besonderes Augenmerk auf den Naturschutz gerichtet. Es war seine Initiative, aus Spenden vom NaBu, Heimatverein, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Forstwirtschaft, in jedem Jahr – für KiTas und Schulen kostenlos – Nistkastenbausätze anzubieten. Nicht zu vergessen in der Reihe von Sagers Aktivitäten, ist der „Baum des Jahres“. Seit 1992 hat Sager bei unzähligen Pflanzaktionen den Spaten selbst in die Hand genommen, zunächst auf dem Recyclinghof Schmalfeld und aktuell in WZV-Gemeinden, die ein Jubiläum feiern. Der „Baum des Jahres“ ist eine Spende des MMFV, die an das Jubiläumsjahr erinnern und den Wert von Bäumen für Mensch und Umwelt in den Mittelpunkt stellen soll.
WZV-Verbandsvorsteher Jens Kretschmer bedankte sich bei Sager für „ sein Wissen, seine Energie und seine Lebenserfahrung, die den Verein zu einem Aushängeschild gemacht haben.“ und wünscht sich, dass Sager den MMFV weiter begleiten wird.

Dieter Fiesinger, Nachfolger von Hans Peter Sager, überreichte ihm eine Ehrenurkunde und versprach, den „Steilpass, den Herr Sager mir mit seinem persönlichen Einsatz und seiner fachlichen Kompetenz zugespielt hat“, aufzunehmen und die Projekte mit großem Elan weiter zu verfolgen. Zusammen mit Bettina Kramer, der Referentin für Umweltbildung beim MMFV, wird er sich den neuen Herausforderungen stellen, die sich aus der Auszeichnung des MMFV als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit ergeben. Mit Spannung sieht er dem Kooperationsprojekt, das der MMFV mit den Stadtwerken Bad Bramstedt und der ews – Energie und Wasser Wahlstedt/Bad Segeberg konzipiert hat, „Trinkwasser aus dem Hahn – Ja klar!“, entgegen.