Ein Tauschhaus für Bad Bramstedt
Eröffnung am Sonntag, 22. März 2015
Auch in Bad Bramstedt wird es ab dem 22. März ein "Tauschhaus" geben. Im Rahmen des Frühlingsfestes wird es um 11.00 Uhr von Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt, Bettina Kramer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Wege-Zweckverband, und der Initiatorin des Projektes, Clarissa Siebert, auf dem Kirchenbleeck zwischen der Eisdiele Lazzarin und dem TUI-Reisebüro eingeweiht.

Das "Tauschhaus" ist eine Mischung aus Flohmarkt, Second Hand und Stöberkiste. Hier können gebrauchte Dinge in einem öffentlich zugänglichen Raum getauscht werden. Die Menschen werden zum Mitmachen eingeladen. Sie können Dinge, die sie nicht mehr brauchen, aber zum Wegwerfen zu schade sind, in das kleine Holzhaus bringen. Ein erfolgreiches Beispiel gibt es bereits in Bad Segeberg. Dort steht in der Hamburger Straße seit Ende 2013 das Bullerbü-Tauschhaus vom Wege-Zweckverband und dem Martin-Meiners-Förderverein für Jugend- und Umweltprojekte. Es wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen.