Der Verein Projekte Patenschaft Mitmachen Galerie Presse FÖJ Kontakt
 
Zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung
Zwei „leer-Läufer“ im großen Segeberger See
Spaziergänger am großen Segeberg See werden überrascht sein und staunen, wenn sie bis zum 29. November an der Seepromenade spazieren gehen. Was schwimmt da, was soll das?
Wer genauer hinschaut erkennt zwei sieben Meter lange Teppiche aus Plastikmüll. Aus alten Containernetzen und mehreren Kubikmetern Plastikmüll hat die Klasse 9 c vom Städtischen Gymnasium in Bad Segeberg im Kunstunterricht zwei „leer-Läufer“ gefertigt. Die Jungs haben auf weißem Styropor ein schwarzes Kreuz installiert, die Mädchen haben bunte Kreise, gleich den Plastik-Strudeln im Meer, geformt. Beide Läufer symbolisieren die Verschmutzung der Weltmeere und zeigen den Irrweg des weltweiten Plastikkonsums. Denn pro Jahr, so haben die Schüler recherchiert, gelangen sechs Millionen Tonnen Müll in die Weltmeere. Aus Plastikmüll entstehen riesige umweltgefährdende Müllstrudeln. Fische, Vögel, Meeresschildkröten verheddern sich darin und werden stranguliert; Über Jahrzehnte zerfällt der Plastikmüll in planktongroße Stückchen, der, von Fischen als Nahrung aufgenommen, wieder auf unseren Esstischen landet.
Kunstlehrerin Antje Wilkening und Bildhauer Jan-Olav Hinz, die zurzeit an einer vom Land Schleswig-Holstein und der Mercator-Stiftung geförderten Bildungsinitiative „Kultur trifft Schule – Schule trifft Kultur“ teilnehmen, haben das Umwelt-Kunst-Projekt angeleitet. Das Material hat Bettina Kramer vom Martin-Meiners-Förderverein mit der Kunststoffrecyclingfirma „Gesellschaft für Recycling“ aus Henstedt-Ulzburg geliefert; FÖJ-lerin Alia Zentel vom MMFV hat zusammen mit WZV-Mitarbeitern die Aktion am See tatkräftig unterstützt.
Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung zeigt das Aktions-Bündnis von Senioren- und Jugendbeitrat, WZV und MMFV den Film „Plastic Planet“, die Stadtbücherei stellt Literatur dazu vor, der beste Bad Segeberger Slogan gegen Plastikmüll wird prämiert.


Alia Zentel, FÖJ-lerin beim MMFV, dirigiert das „Ins-Wasser-Lassen“ der „leer-Läufer“, mit denen die Klasse 9 c auf die Verschmutzung der Weltmeere aufmerksam macht


Geschafft! Die „leer-Läufer“ der Klasse 9c schwimmen, als Symbol für die Verschmutzung der Weltmeere, während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung im großen Segeberger See